Institut für Planetenforschung
Missionsarchiv
Photojournal
DLR Home
Bestandskatalog

Forschung

Öffentlichkeitsarbeit

Über die RPIF

Links

Site Map
 
 
 
   
   
   
   
   
   
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  

Bildmaterial

1. Voyager 2

Neptun und Ringsystem

Klicken auf die blaue Bildnummer bringt Sie zur entsprechenden Photojournal-Seite!

BildnummerBeschreibung
P-31826B/W Neptun und Triton
P-33154C Neptun und Triton, Farbansicht aus 685 Mill. km Entfernung
P-33467C Neptun, Serie von 10 Aufnahmen bei 6190 und 8900 Å vom 14. Juli 1988 von 7:58 Uhr bis 13:28 Uhr
P-33791B/W Neptun, globale Ansicht aus 376 Mill. km Entfernung
P-33929B/W Neptun, globale Ansicht aus 310 Mill. km Entfernung
P-33983C Neptun, zwei globale Farbansichten im Abstand von 2 Stunden aus 309 km Mill. Entfernung
P-34192B/W Neptun, drei globale Ansichten im Abstand von 90 Minuten aus 208 Mill. km Entfernung
P-34255 Neptun, zwei Farbansichten aus 176 Mill. km Entfernung
P-34322B/W Neptun, fünf Ansichten unter Verwendung verschiedener Filter aus 134 Mill. km Entfernung
P-34357C Neptun, zwei globale Ansichten, eine davon farbverstärkt aus 92,9 Mill. km Entfernung
P-34358B/W Neptun, zwei globale Ansichten, eine mit Referenz-Gradnetz, aus 92 Mill. km Entfernung
P-34436B/W Neptun, globale Ansicht mit dem Großen Dunklen Fleck aus 83 Mill. km Entfernung
P-34459C Neptun, zwei Ansichten mit dem Großen Dunklen Fleck, aus 41,56 Mill. km Entfernung
P-34503 Neptun und Triton aus 76 Mill. km Entfernung
P-34504 Neptun, globale Ansicht aus 57 Mill. km Entfernung
P-34531B/W Neptun, zwei globale Ansichten, eine mit Referenz-Gradnetz, aus 47 Mill. km Entfernung
P-34558C Neptun, globale Farbansicht aus 34,9 Mill. km Entfernung
P-34578 Neptun und Teilring mit dem Mond 1989N4
P-34592A Neptun, Serie von 15 Aufnahmen unter Verwendung des Methan-Filters, Mauna Kea Observatory, 24.-30. Juni 1989
P-34592B Neptun, Serie von 15 Aufnahmen unter Verwendung des Methan-Filters, Mauna Kea Observatory, 24.-30. Juni 1989
P-34594B/W Neptun, globale Ansicht aus 14,8 Mill. km Entfernung
P-34595C Neptun mit Großem Dunklen Fleck, globale Farbansicht aus 14,8 km Entfernung
P-34606C Neptun, globale Farbansicht aus 16 Mill. km Entfernung
P-34610B/W Neptun, Veränderungen des Großen Dunklen Flecks, Serie von sieben Aufnahmen über viereinhalb Tage
P-34611C Neptun, globale Ansicht mit gut erkennbaren Wolkenstrukturen, farbverstärkt
P-34616B/W Neptun, Serie von 6 Aufnahmen unter Verwendung verschiedener Filter
P-34617B/W Teil der feinen Ringsegmente
P-34621B/W Neptun, zwei globale Ansichten aus 12 Mill. km Entfernung im Abstand von ca 17 Stunden
P-34622B/W Rotation des Großen Dunklen Flecks, Serie von 3 Aufnahmen über 36 Stunden
P-34623B/W Wolken in der Neptunatmosphäre, aus 6,1 Mill. km Entfernung
P-34628C Neptun, Süpol, polare Projektion, Farbmosaik aus 5 Aufnahmen aus 30 Mill. km Entfernung
P-34629C Neptun, Falschfarbendarstellung der Wolkenstrukturen
P-34630B/W Neptun in zylindrischer Projektion, Mosaik aus 5 Aufnahmen
P-34632C Neptun, fast globale Ansicht mit dem Großen Dunklen Fleck, aus 6,1 Mill. km Entfernung
P-34636 Helle Zirruswolken in der Neptunatmosphäre, zwei Aufnahmen im zeitlichen Abstand
P-34637 Fast globale Ansicht von Neptun mit dem Großen Dunklen Fleck, hellen weißen Wolken und ,Scooter"
P-34648C Neptun, regionale Ansicht verschiedener Atmosphärenmerkmale
P-34649C Neptun, südliche Hemisphäre aus 4,2 Mill. km Entfernung
P-34650C Teil des Ringsystems und der Mond 1989N3
P-34666C Neptun, globale Ansicht in Falschfarben
P-34668B/W Neptun, Detailansicht der Südpolregion aus 25 Mill. km Entfernung
P-34670 Schatten in der Neptunatmosphäre, Detailansicht
P-34672C Neptun, Detailansicht des Großen Dunklen Flecks aus 2,8 Mill. km Entfernung
P-34679B/W Die zwei Hauptringe um Neptun und der Mond 1989N2 aus 2 Mill. km Entfernung
P-34684 Neptun, globale Ansicht im Methan-Band
P-34705 Neptun, globale Ansicht in Falschfarben
P-34707 Neptunringe während der größten Annäherung aus 720.000 km Entfernung
P-34708 Atmosphärendetail: kleiner dunkler Fleck
P-34709 Neptun, regionale Ansicht hochliegender weißer Wolken aus 157.000 km Entfernung
P-34711B/W Der Schatten Neptuns auf den Ringen, aus 660.000 km Entfernung
P-34712 Neptuns Ringsystem, die zwei Hauptringe
P-34715C Neptunsichel, Blick zurück auf den Südpol nach der größten Annäherung, aus 900.000 km Entfernung
P-34725 Die drei Neptunringe, Langzeitbelichtung
P-34726B/W Die drei Neptunringe, Langzeitbelichtung, komplette Darstellung
P-34728C Der Große Dunkle Fleck und weiße Wolken in hoher Auflösung
P-34749B/W Der Kleine Dunkle Fleck (D2) in hoher Auflösung aus 1,1 Mill. km Entfernung
P-34761C Neptun und Triton als Sichel aus 4,86 Mill. km Entfernung
P-35023 Neptun, das vollständige Ringsystem, Langzeitbelichtung
P-35059 Neptuns helle Sichel, aufgenommen unter Verwendung sechs verschiedener Filter
P-35060 Die Neptunringe
P-35131 Neptun und Triton, Montage
P-35669 Neptun, globale Ansicht (=PIA01492)
PIA00340Neptun und Triton aus Sicht einer Raumsonde, die Triton anfliegt, Montage
PIA00344Neptun über Tritons Horizont, Komposit

Triton

BildnummerBeschreibung
P-31826B/W Neptun und Triton
P-33154C Neptun und Triton, Farbansicht aus 685 Mill. km Entfernung
P-34503 Neptun und Triton aus 76 Mill. km Entfernung
P-34607B/W Triton, zwei globale Ansichten während der Annäherung
P-34615C Triton, drei verschiedene globale Farbansichten
P-34620B/W Triton, vier globale Ansichten, die die Rotation verdeutlichen, aus 11,5 Mill. bis 7,9 Mill. km Entfernung
P-34634C Triton, globale Ansicht aus 5,4 Mill. km Entfernung
P-34639B/W Triton, globale Ansicht aus 4 Mill. km Entfernung
P-34654 Triton, globale Farbansicht aus 4 Mill. km Entfernung
P-34659B/W Triton, globale Ansicht aus 2,7 Mill. km Entfernung
P-34665C Triton, globale Falschfarbenansicht, Komposit aus drei Aufnahmen durch verschiedene Filter
P-34676 Triton, globale Ansicht mit und ohne Gradnetz
P-34687 Triton, globale Ansicht aus 530.000 km Entfernung
P-34689B/W Triton, regionale Ansicht mit einer langen linearen Struktur, aus 130.000 km Entfernung
P-34690 Triton, regionale Ansicht, Details des dunklen und hellen Materials
P-34692B/W Triton, regionale Ansicht mit alten Einschlagsbecken
P-34697 Details auf der Triton-Oberfläche, fast globale Ansicht aus 530.000 km Entfernung
P-34713B/W Triton, regionale Ansicht der mittleren Breiten mit verschiedenen Geländetypen
P-34714B/W Triton, Detail des Südpolgebiets
P-34717B/W Triton, Teil der nördlichen Hemisphäre aus 80.000 km Enfernung
P-34718C Rand von Triton in Echtfarbe aus 210.000 km Entfernung
P-34719C Triton, Detailansicht der Oberfläche in Falschfarben aus 190.000 km Entfernung
P-34720C Triton, regionale kartenprojizierte Ansicht mit ,Cantaloupe"-Gebiet und anderen Oberflächenformen
P-34722B/W Triton, Detailansicht runder Vertiefungen, nördliche Hemisphäre, aus 40.000 km Entfernung
P-34750C Tritonsichel, Südpolregion, aus 90.000 km Entfernung
P-34751B/W Computergenerierte perspektivische Darstellung einer der calderaähnlichen Vertiefungen auf der Oberfläche Tritons
P-34754B/W Triton, halbglobales hochauflösendes Mosaik der südlichen Hemisphäre mit zahlreichen erkennbaren Oberflächenstrukturen
P-34761C Neptun und Triton als Sichel aus 4,86 Mill. km Entfernung
P-34764C Triton, fast halbglobales hochauflösendes Mosaik der südlichen Hemisphäre mit zahlreichen erkennbaren Oberflächenstrukturen
P-34765B/W Triton, regionales Mosaik in höchster Auflösung aus 40.000 km Entfernung
P-34940B/W Triton, geysirartige Eruption dunklen Materials, aus 99.920 km Entfernung
P-35054 Wolken über der Südpolkappe am Rand von Triton
P-35131 Neptun und Triton, Montage
P-35172 Triton, Mosaik aus 16 Einzelaufnahmen
PIA00317Triton, globales hochauflösendes Farbmosaik
PIA00329Triton, 10 globale Ansichten mit Gradnetz, Anflugsequenz von Voyager 2
PIA00340Neptun und Triton aus Sicht einer Raumsonde, die Triton anfliegt, Montage
PIA00344Neptun über Tritons Horizont, Komposit
PIA00423Triton, polare Projektion der südlichen Hemispäre
PIA18668 Triton, globale farbverstärkte Karte nach Daten von Voyager 2
PIA18669Vorbeiflug von Voyager 2 am Neptunmond Triton, Einzelbild und Movie

Weitere Monde

BildnummerBeschreibung
P-34540B/W Die Positionen der vier kleinen Monde 1989N1, 1989N2, 1989N3 und 1989N4 zu Neptun, computerbearbeitete Darstellung
P-34578 Neptun und Teilring mit dem Mond 1989N4
P-34669B/W 1989N1, zwei globale Ansichten aus 2,6 Mill. km Entfernung
P-34675B/W Die kleinen Monde 1989N3, 1989N5, 1989N6 aus 5,9 Mill. km Entfernung
P-34679B/W Die zwei Hauptringe um Neptun und der Mond 1989N2 aus 2 Mill. km Entfernung
P-34680 Nereid, globale Ansicht aus 4,7 Mill. km Entfernung
P-34681 1989N1, globale Ansicht aus 870.000 km Entfernung
P-34698 1989N2, zwei globale Ansichten
P-34727B/W 1989N1, globale Ansicht aus 146.000 km Entfernung
 

2. Computer Graphic Slide Set

BildnummerBeschreibung
P-34511Ac  Flugbahn durch Neptun-System mit Darstellung der Strahlungszonen und Nachtseite Neptuns 
P-34511Bc  Darstellung des Flybys in 4860 km Entfernung zur Wolkendecke 
P-34512Ac  Geplanter Bildausschnitt von Neptun bei Verwendung der Weitwinkelkamera, 12,2 Stunden vor größter Annäherung 
P-34512Bc  Kennzeichnung der Messpunkte für Temperaturmessung der Wolkendecke von Neptun 
P-34513Ac  Geplante Bildsequenz für Ringbögen um Neptun, 7,3 Stunden vor größter Annäherung 
P-34513Bc  Voyager kurz vor Passieren des äußersten Ringbogens, eine Stunde vor größter Annäherung 
P-34514Ac  Voyager 2 und Ringbogen nahe Neptun während größter Annäherung 
P-34514Bc  Blick zurück auf Erde und Sonne kurz nach größter Annäherung, im Vordergrund Neptun und VGR 2 
P-34515Ac  Blick auf einen Neptunpol und unvollständige Ringe während der größten Annäherung 
P-34515Bc  Blick von Neptun aus zum Mond Triton während größter Annäherung  
P-34516Ac  Voyager 2 verlässt Neptun auf dem Weg zum Mond Triton, im Hintergrund Neptun 
P-34516Bc  Blick zurück auf Neptun und Triton, sieben Stunden nach größter Annäherung 
P-34517Ac  Geplante Bildsequenz für südlichen Rand von Neptun, 23 Stunden nach größter Annäherung 
P-34517Bc  Geplante Bildsequenz der näheren Umgebung von Neptun auf Suche nach Ringbögen, zwei Tage nach größter Annäherung 
P-34518Ac  Neptun und Triton, als der Mond wieder ins das Blickfeld kommt 
P-34518Bc  Neptun, vom Mond Triton ausgesehen 
P-34519Ac  Erstes globales Bild von Triton, 2,9 Stunden vor größter Annäherung 
P-34519Bc  Geplantes hochauflösendes Mosaik eines kleines Teils der Triton-Oberfläche 
P-34520Ac  Aufnahme der Sonne zur Untersuchung der Triton-Atmosphäre, 5,7 Stunden nach größter Annäherung 
P-34520Bc  Triton als schmale Sichel, 6,3 Stunden nach größter Annäherung 
 

3. Weiteres Bildmaterial

BildnummerBeschreibung
 
Allgemeines
NA01Vergleich der tatsächlichen Neptunbahn mit der von Adams und Le Verrier berechneten Bahn
 
Globale Ansichten
NGV01Globale Ansicht von Neptun aus einer Entfernung von 7,2 Mill. km, 5 Tage vor der größten Annäherung, Grünfilter-Aufnahme
NGV02Globale Ansicht von Neptun mit einer Wolkenstruktur "Scooter", Entfernung: 4,4 Mill. km
 
Ringsystem
NR01Teil eines Ringsegments im Gegenlicht, aufgenommen 18 Stunden nach der größten Annäherung
 
Kleine Neptunmonde
NSS01Der zweitgrößte Neptunmond Proteus, aufgenommen aus einer Entfernung von 144.000 km
NSS02Larissa, aufgenommen aus einer Entfernung von 2.450.000 km
NSS03Zwei verschiedene Ansichten von Proteus, Montage
 
Triton
NT01"Honigmelonen"-Gebiet nahe des Südpols, Auflösung: 0,4 km pro Bildpunkt
NT02"Honigmelonen"-Gebiet mit kreisförmigen Vertiefungen von etwa 20 km Durchmesser
NT03Dunkle Flecken mit heller Aureole und der größte auf Triton entdeckte Einschlagskrater
NT04Dunkle Streifen in der Südpolregion
NT05Doppelte Bergrücken, die denen auf dem Jupitermond Europa ähneln
NT06Glatte Ebene und Ruach Planitia
NT07Fünf globale Ansichten von Triton mit überlagertem Gradnetz, Anflugsequenz von Voyager 2
 
© DLR, Regional Planetary Image Facility, Rutherfordstr. 2, D-12489 Berlin 
Redaktion: Susanne Pieth 
WWW-Bearbeiter: Susanne Pieth, Carsten Keller, Susann Lier 
Erstellt: 01.09.1998
Letzte Änderung: 09.10.2017